Training auf Eis gelegt!

Ihr kön­nt uns glauben : Coro­na nervt uns min­destens so wie Euch!

Wir drei Jugendleit­er waren uns vor der Veröf­fentlichung des Inzi­den­zw­ertes von fast 50 im Land­kreis Neuwied bere­its einig, dass es sin­nvoll ist ab sofort bis auf Wider­ruf alle Train­ing­sein­heit­en aller Jugendteams abzuset­zen.

Auch wenn die “Coro­na-Ampel” noch nicht rot zeigt : die Kinder gehen in unter­schiedliche Grund- sowie weit­er­führende Schulen von Neustadt über Linz bis Neuwied, von Bre­itscheid über Wald- und Nieder­bre­it­bach. Die Ver­ant­wor­tung, die wir als JSG tra­gen, zwingt uns zu diesem Schritt.

Diese Entschei­dung ist allen nicht leicht gefall­en, aber in dieser nicht zu definieren­den und unsicheren Lage haben wir eine große Ver­ant­wor­tung. Nicht nur uns und unseren Kindern, son­dern auch gegenüber allen anderen in unser­er Gesellschaft.

Aus diesem Grund wer­den auch wir unseren Beitrag zur Ein­gren­zung bzw. Reduzierung der Ver­bre­itung des Virus leis­ten.
Im Regelfall tre­f­fen sich Schüler des Wied­tal­gym­na­si­ums Neustadt eher weniger mit Kindern der IGS Neuwied — wenn dann beim Fußball.
Exakt dann streut Coro­na immer weiter…so zumin­d­est unsere nichtmedi­zinis­che The­o­rie.

Wir müssen lei­der diesen Weg gehen, auch wenn es in der Tat auf manch­es Unver­ständ­nis gestoßen ist.

Wir behal­ten natür­lich die ‘Coro­na-Ampel’ des Land­kreis Neuwied und sprechen erneut  miteinan­der sobald es neue Infor­ma­tio­nen gibt.

Bleibt gesund!

Die Jugendleit­er der JSG Wied­tal

für den FC Wald­bre­it­bach : Sven Hautkappe
für den SV Rossbach/Verscheid : Dominic Baltes
für die SG Wied­tal Nieder­bre­it­bach : Jörn Janssen

Wir arbeiten weiter…

Auch wenn an diesem Woch­enende erst­mal wegen der “Coro­na-Ampel” im Land­kreis Neuwied der Ball ruht — hin­ter den Kulis­sen arbeit­en wir weit­er.

Zum Meis­ter­schaftsspiel unser­er D‑Junioren am 24.10. gegen die SF Eis­bach­tal wer­den wir erst­mals eine “dig­i­tale Besucherliste” testen.

Jed­er Zuschauer hat die Möglichkeit, mit seinem Handy einen QR-Code zu scan­nen und sich über sein Handy als Zuschauer zu reg­istri­eren. Die Kon­tak­t­dat­en wer­den dig­i­tal erfast und nach Ablauf der in der Coro­na-Verord­nung fest­gelegten Frist automa­tisch gelöscht.

Wer die Dat­en nicht dig­i­tal spe­ich­ern möchte hat trotz­dem weit­er­hin die Möglichkeit, sich in die “Besucherliste” einzu­tra­gen. Ganz ohne Ein­trag darf der Zuschauer trotz­dem weit­er­hin nicht zuse­hen.

Tore Tore und nochmal Tore

Nein! Langeweile gab es am Woch­enende bei keinem Spiel unser­er Jugendteams.

Erst­mals spiel­ten die F‑Junioren vor heimis­ch­er Kulisse in Roßbach und die Eltern und Großel­tern freuten sich — trotz des herb­stlichen Wet­ters — über viele Tore an der Wied.

Am Sam­stag waren dann auch wieder bei­de E‑Ju­nioren-Teams auf dem Feld. Die E2 ver­loren zwar mit 5:6 bei der JSG Ellin­gen II, allerd­ings kon­nte Maxi mit 4 Toren auf sich aufmerk­sam machen. Die E1, zu Gast in Güllesheim bei der JSG Ober­lahr, siegte mit 10:1. Hier gab es nur 2 Torschützen bei der JSG zu ver­melden : Max­i­m­il­ian (7) und Daniel (3). Stark, denn 20:2 Tore aus 2 Spie­len sind eine Leis­tung!

Die D‑Junioren hat­ten mit der JSG Kannenbäckerland/Ransbach den Tabel­len­zweit­en zu Gast in Nieder­bre­it­bach. Auch wenn es nach drei Minuten bere­its 1:0 für unsere Jungs (durch ein unglück­lich­es Eigen­tor) stand, die #wied­taljungs tat­en sich schw­er. Erst in der 2. Hal­bzeit kon­nte man das Abwehrboll­w­erk der West­er­wälder knack­en und siegte 5:0. Vielle­icht auch ein oder zwei Tre­f­fer zu hoch, denn einen solchen Unter­schied war nicht zu erken­nen.

Zum Abschluß des Woch­enen­des waren unsere B‑Junioren zu Gast in Rhein­bre­it­bach. Die rund 25 Zuschauer sahen eine gute B‑Jugend — Par­tie, die unser Team mit 4:0 für sich entschei­den kon­nte. Nick (2) und Tiz­ian (2) trafen für die Jungs aus dem Wied­tal.

Unsere Kicker*innen am Wochenende

Fre­itag, 25.09.
F‑Junioren
JSG WIEDTAL ./. JSG Rens­dorf
Roßbach — 17:30 Uhr

Sam­stag, 26.09.
E‑Junioren
JSG Ellin­gen E2 ./. JSG WIEDTAL E2
Straßen­haus — 11:00 Uhr
JSG Ober­lahr ./. JSG WIEDTAL E1
Güllesheim — 12:30 Uhr

D‑Junioren
JSG WIEDTAL ./. JSG Kan­nen­bäck­er­land
Nieder­bre­it­bach, 14:00 Uhr

B‑Junioren
SV Rhein­bre­it­bach ./. JSG WIEDTAL
Rhein­bre­it­bach, 16:00 Uhr

Das JSG-Wochenende

Einen klas­sis­chen “Tor­re­gen” erlebten unsere Teams am Woch­enende.

Bei traumhaftem Herb­st­wet­ter startete am Fre­itagabend unsere F‑Jugend ins Ren­nen. Bei vie­len tollen Toren kamen alle auf ihre Kosten.

Die E‑Junioren hat­ten gle­ich ein Dop­pel­pack in Wald­bre­it­bach. Die E2 hat­te den VfL Neuwied III zu Gast. Ein Spiel­er dort ist im Wied­tal kein Unbekan­nter : Mina. Der kleine mit ägyp­tis­che Wurzeln ist als Wirbel­wind bekan­nt — nicht umson­st traf er mehrfach ins Netz. Trotz­dem kon­nte unser­er E2 um Kapitän Liam mit 9:5 die Par­tie für sich entschei­den. Liam kon­nte sich sel­ber mit 2 Toren in die Torschützen­liste ein­tra­gen.

Direkt im Anschluß war die E1 am Start. Gast im Wied­tal war die JSG Asbach. Die Tore fie­len im drei Minuten Takt. Nach 15 Minuten stand es schon 5:0 für die Haush­er­ren, die aber einen Gang zurückschal­teten, denn bis zur Pause passierte nichts mehr. Erst nach dem “Pausen­tee” drehte Stürmer Maxi so richtig auf und traf noch einige Male ins Netz des Asbach­er Keep­ers Niklas. 7 x traf Maxi alleine und ins­ge­samt musste Niklas 10 x hin­ter sich greifen. Am Ende stand es 10:1.

Die D‑Junioren kamen heute nicht so richtig ins Spiel. Man siegte zwar 3:0 bei der TuS Montabaur, hat­te aber unheim­liche Prob­leme im Spielauf­bau, auch wenn Montabaurs Keep­er Elias den Ball bere­its in der 1. Minute unglück­lich ins eigene Tor lenk­te. Das Team aus dem Wied­tal ließen die Haare des Train­er­du­os Stoffels/Vogel immer mehr aus­fall­en — einige der Jungs hat­ten heute Stand­fußball auf dem Plan ste­hen. Erst nach knapp 20 Minuten hat der Young­ster im Team, Elian, das 2:0 erzielt. Die Vorar­beit von Luca S. und Elias sei Dank. Bis zum Hal­bzeitp­fiff des Unpartei­is­chen Emre Akca passierte nichts mehr. Auch nach Wieder­anpfiff blieb es recht ruhig auf dem Feld. Der Gast­ge­ber drück­te aber und oft­mals musste der heute großar­tig aufgelegte JSG-Keep­er Jonathan auf­passen. Erst 5 Minuten vor dem Ende kon­nte Luca P. mit einem Frustschuß den Deck­el drauf machen — er erlöste sich, sein Team und seine Train­er. Mit 9 Punk­ten aus drei Spie­len bleibt man Tabel­len­führer und empfängt am kom­menden Sam­stag den Zweit­en aus Rans­bach-Baum­bach.